Guten Morgen liebe Bauherrinnen und Herrn,

wer in den letzten Tagen den Weg zum Segelclub gefunden hat, hat den Fortgang der Arbeiten gesehen.

Doch es ist schon viel mehr passiert als man sieht. Die gesamte Regenentwässerung wurde aufgebaggert, Rohre verlegt, Kabel und Leitung in der Erde gelegt und wieder geschlossen, sowie verdichtet. Der Tankplatz für den Propangas Tank wurde geebnet und waagerecht hergestellt.

Am Samstag wurde von Oli, Ole, Fynn, Jan Fischer, Leon, Jan Korf, Peter Rehren, Peter Pauli, Josef, Sven F., Wolfgang Dobbertin, Stefanie Döring so richtig in die Hände gespuckt um das hochgesteckte Tages Ziel zu erreichen. Und es wurde erreicht. Klasse.

Nicht zu vergessen, die Bodenplatte vom neuen Clubhaus wurde auch noch schnell mit OSB Platten geschlossen. Damit die Zimmerleute am gestrigen Montag beginnen konnten, die Wände zu stellen. Leider hatte Petrus nicht so viel Mitleid mit diesen, doch haben sie es geschafft 3 Wände des Hauses zu stellen. Auf dem ersten Anblick erscheint das neue Haus doch etwas größer und höher als das Alte. Naja wollen wir mal abwarten, wie sich es entwickelt.

Da die Arbeiten fleißig voran gehen wollen wir an dieser Stelle noch mal an das Richtfest am kommenden Mittwoch 28.10.09 gegen 16:30 Uhr erinnern. Wäre toll euch alle früher oder später auf dem Bull’n zu einem Umtrunk begrüßen zu können. Für Speis und Tank ist gesorgt, hier schon einmal einen Herzlichen Dank an Brigitte Klimmek, Reinhold Rathje, Annegret Rieck, Annegret Otto, Robert Berliner die sich um diesen Tag gekümmert haben.

Doch nun sind wir noch nicht fertig, es steht zwar ein neues Haus, aber da steckt noch etwas Arbeit drin.

Die „Innenarchitekten“ haben nun ihre ersten Gedanken nochmals vertieft und da ist folgendes herausgekommen <<<<siehe PDF>>>>, hier nur Stichpunktartig aufgeführt:

Der Fußboden sollte weiterhin hell gehalten werden, es wird Bambus bevorzugt.

Die Innenwände sollen mit einer MDF Platte die weiß beschichtet, und mit einer Nut und Feder Optik versehen sind verkleidet werden. In der Höhe der Fensterbänke soll es einen Stoßbalken geben, der geölt oder Klarlack passend zum Boden gestrichen werden soll.

Der Tresenbereich hat sich von der ersten Zeichnung etwas verkleinert und verändert. Hierzu gibt es eine neue Zeichnung im Anhang. Im vorderen Bereich soll der Boden durch aufbereite Stahlplatten versehen werden. Hinter der Bar an der Wand soll ein Stück des alten Fußbodens aufbereitet angebracht werden.

Die Decke soll auch mit MDF Platten die mit einer Grundierfolie versehen sind verkleidet werden. Diese glatten Platten sollen etwa alle 2m durch einen quer angebrachten Balken, der farblich ähnlich wie die Stoßbalken ist, unterbrochen werden.

Das waren grob die Vorschläge der „Innenarchitekten“. Hierzu ist noch kein endgültiger Beschluss gefallen. Unser Vorschlag ist, das jeder beim Richtfest oder die Tage danach mal den entstandenen Innenraum mit den gemachten Vorschlägen auf sich wirken lässt. Wir werden versuchen die geplanten Innenwände mit Kreppband auf den Boden zu kleben. Damit man sich die Raumaufteilung etwas besser vorstellen kann. Die entstandenen Eindrücke, bitten wir euch uns kurz per Mail zu kommen zu lassen. Am Clubabend im November 04.11.09 wollen wir diese dann diskutieren und zu einem abschließenden Design kommen.

Nun dann, wir freuen uns auf eure Erweiterungsvorschläge.

Noch kurz erwähnt. Am kommenden Wochenende wird eine kleine Crew sich um die Dachklempner Arbeiten kümmern. Am Wochenende um den 7./8.11 soll das Haus mit Dachpfannen eingedeckt werden. Da wird wieder jede Hand benötigt.

Liebe Grüße bis Mittwoch zum Richtfest.

Eure Bauplaner

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com