Stellenauschreibung

Gesucht wird ein neuer Schatzmeister für die BSV Hamburg. Der "alte" möchte sich anderen Aktivitäten

zuwenden und ist außerdem der Meinung, dass es an der Zeit ist, das Jüngere das Amt übernehmen. Des -

halb hier eine kurze Beschreibung des Rahmens, der Inhalte, des Arbeitsaufwands und der Anforderungen

für dieses Ehrenamt.

Der Rahmen: Das Rad muss hier nicht neu erfunden werden. Ein funktionierendes System für Mitglieder -

verwaltung und Buchhaltung ist vorhanden, fertig eingerichtet und funktionsfähig. Das Programm, mit dem

ich arbeite, heißt J-Verein, eine Freeware, die auf allen Plattformen einsetzbar ist, also Linux, Mac oder Windows.

Sowohl das eigentliche Programm als auch die Daten finden auf einem Stick Platz, so dass zum einen

die eigene Daten- und Programmstruktur nicht beeinflusst wird, zum anderen datenschutzrechtliche Anforderungen

erfüllt werden.

Der Inhalt: - Buchen und Überweisen von Rechnungen und Erstatten von Auslagen der Mitglieder

- Buchen und Erstellen von Rechnungen, z.B. für Interessentenbeiträge, Liegeplatzbeiträge,

Omega-Nutzung, nicht geleistete Arbeitsdienste etc.

- Führen der Bar-Kasse.

- Erstellen von Jahresabschlüssen, Bilanzen, Auswertungen etc..

- und manchmal auch die Ausgaben-Wünsche des Vereins auf den Boden der finanziellen

Realität zurück zu holen.

Kontenpläne und Basisdaten für alle Aktivitäten sind bereits im System hinterlegt oder werden von den

jeweils Verantwortlichen zur Verfügung gestellt (z.B. Hafenmeister für Liegeplätze).

Der Aufwand: Natürlich macht sich die Arbeit nicht von allein. Allerdings ist die Verteilung eigentlich sehr

praktisch. Während der Saison sind lediglich die laufenden Ausgaben zu bearbeiten (ca. 100 - 120 Buchungen),

es bleibt also genügend Zeit fürs Segeln. Im Herbst - also nach dem Absegeln - wird es dann etwas

mehr, weil ca. 80 - 90 Rechnungen an die Mitglieder zu erstellen, buchhalterisch darzustellen und die Zahlungseingänge

zu prüfen und zu verbuchen sind. Danach kann es dann an die Bilanz und die Auswertungen

gehen, die dann in der Generalversammlung präsentiert werden.

Neben diesen "verwaltungslastigen" Aufgaben gehören auch die Teilnahme an den monatlichen Vorstandssitzungen

der BSV Hamburg sowie an den Comité-Sitzung der Gesamt-BSV zum Aufgabenbereich eines

Schatzmeisters. Das mag sich ziemlich "trocken" anhören, bietet aber eine gute Gelegenheit, eigene Vor -

stellungen einzubringen und die Interessen der Hamburger BSVler (mit) zu vertreten.

Die Anforderungen: Ein gutes Zahlenverständnis ist hier ebenso hilfreich wie organisatorisches Geschick.

Zwar muss man für die anstehenden Arbeiten kein "Computer-Freak" sein, Grundkenntnisse sollten jedoch

vorhanden sein, einfach weil sie die Arbeiten erleichtern. Viel entscheidender ist jedoch die Zusammenarbeit

mit den Mitgliedern, die auch zu einer erfolgreichen Arbeit eines Schatzmeisters beitragen können -

denn allen Beteiligten ist klar, dass das Ehrenamt eines Schatzmeisters ein freiwilliges Amt ist, dessen Erfolg

von der Zusammenarbeit aller abhängt.

Also, meldet euch bei mir, Einarbeitung und Hilfestellung sind gewährleistet!

Viele Grü.e und allzeit gode Wind

euer (noch) Schatzmeister

Jürgen _/)_/)/)__/)_

Alle Veranstaltungen findet ihr hier

Segeln:

  • Ansegeln
  • Mittwochsregatten (Start 18:30h) - diese Yardstickregatta findet jeden Mittwoch während der Saison statt.
  • Inselcup (Yardstickregatta) als ständige Regatten in HH in der Saison.
  • Kalevpokal (Yardstickregatta), gruppenübergreifende Regatta, jährlich wechselnd von   einer BSV-Gruppe ausgerichtet, Pokal geht an die 3 besten Segler einer Gruppe
  • Segelausbildung – bei Bedarf werden Kurse abgehalten und Prüfungen vorbereitet
  • Kinder und Jugendliche treffen sich regelmäßig zum Segeln, hier gibt es eine Optigruppe und eine Jollengruppe. 
  • Absegeln

Feiern:

  • Neujahrsessen
  • Johanni
  • Adventsbrunch
  • Boßeln


  Clubabend: jeden ersten Mittwoch im Monat (außer Dez.+Jan.) ab 19h00 im Bull’n

 

 

Interessentenerklärung ausfüllen und an 1.Vorsitzenden oder Schatzmeister geben:

1 Jahr Status als Interessent

Nach einem Jahr kann ein Antrag auf Mitgliedschaft in der BSV gestellt werden, dann ist man für 1 Jahr Anwärter, bevor man im 3. Jahr als Ordentliches Mitglied in der BSV aufgenommen wird. Auf dem Antrag braucht man 2 Befürworter, die mind. zwei Jahre Ordentliches Mitglied sind (Satzung §4).


Rechte und Pflichten (Dienste) im BSVH:

Status:  IN  = Interessent im BSVH
AN = Anwärter im BSVH und der Gesamt-BSV
JM  =  Jugendliches Mitglied (6-21 Jahre) ((BSV:  Junioren, Jugendliche, Jüngste))
OM = Ordentliches Mitglied
(TP =  Partner eines OM) wie OM

Rechte:

Nutzung aller Einrichtungen und Veranstaltungen des BSVH und der BSV.
Guthabenkonto für Getränke bei Ökonomie einrichten.
Benutzung von Clubbooten nach Einweisung und Eintragung ins „Bootslogbuch“ im Bull’n.
Aktives Wahlrecht für OM, TP und Jugendliche ab 16 Jahre und
Passives Wahlrecht für OM, TP auf der jährlichen GV (Generalversammlung der Mitglieder).
         
Pflichten:

Rechtzeitige Zahlung der Beiträge zu Beginn des Jahres(Mitgliedsbeitrag, Liegeplatzbeitr.,etc.)
Teilnahme an Arbeitsdiensten (12 Std/Jahr) + Reinigungsdienst (ca.4 Std/1x pro Jahr)
(nichtgeleistete Dienste werden mit z.Zt. € 15,- pro Std. in Rechnung gestellt, Trainer und Vorstand sind vom Arbeitsdienst befreit )
Termine für Arbeitsdienste + Reingungsdienste sowie Postille und Mails.

 

Siehe aktuell: -> Kontakte


Funktionsträger im BSV-HH (Stand-Januar 2017): 
1.Vorsitzender Oleg von Cube
2.Vorsitzender Peter Rehren
Schatzmeister Jürgen Müller
Sportwart Ole Paulsen und Bernd Käßemodel
Jugendwart und Opti Trainer Christoph Blecken
Hafenmeister Florian Schröder
Hafenmeister: Martin Adam
Ökonom Jan Klügel
Schriftführer Holger Anschütz
Bootswart Ralf Wehmeyer
Runö Tim Ullner
Werftwart Ole Paulsen
Jollen-/Jugend-Trainer Klaus Rieck
Internet-Webmaster Sabine Rieck
HH-Zimmer-Sth. Dieter Käßemodel

SGMD-Vertreter Sven Friedrich
SGMD-Vertreter  Peter Rehren
(SGMD = Sportboothafen-Gemeinschaft Moorfleeter Deich e.V. ,
besteht aus 5 Clubs:  BSVH, OSC, SMCE, TYC, WFGE)


und deren Zuständigkeiten – Wen muss ich ansprechen ?

Interessenten- /Aufnahme-Antrag 1.Vorsitzender u. Schatzmeister (Formular Interessentenantrag)
Mitgliedschaft-Änderungen
1.Vorsitzender und Schatzmeister
Anschrift- /Konto- /mail- Änderung Schatzmeister
Liegeplatzantrag /-Änderung
Hafenmeister u. Schatzmeister
Arbeitsdienst
Hafenmeister (3 Termine)
Stundennachweis f. Arbeitsdienst
Hafenmeister
Reinigungsdienst Bull‘n 
2.Vorsitzender
Clubhaus Bull’n für Feier nutzen
2.Vorsitzender u. Ökonom (Formular Nutzungsordnung)
Schrankenkarte / Schlüssel Schatzmeister
Segeltraining Jugendwart, Sportwart und Trainer
Termine
siehe Veranstaltungen
Clubboote benutzen
Bootswart
Werftnutzung Werftwart
HH-Zimmer in Steinhude Dieter Käßemodel
Getränke-konto/-bestellung Ökonom

 

 

Diese können laut BSV-H-Satzung von der Generalversammlung-HH beschlossen werden (§6, Abs. 6.1-6.6)

Beiträge

-    Mitglieds-/Interessentenbeitrag: € 200,- pro Kalenderjahr pro Person (IN,AN,OM)
-    Jahresbeiträge reduziert für Partner (TP): € 50,-
-    Jahresbeiträge reduziert für Studenten (bis 28J.gegen Bescheinigung): € 70,-
-    Jahresbeiträge für Junioren / Jugendliche/ Jüngste: € 60,-

-    Aufnahmebeitrag als ordentliches Mitglied der BSV einmalig: € 240 + € 260 Umlage = € 500 

Liegeplätze
-    Liegeplätze für Boote nach Größe (Ansprechpartner:  Hafenmeister + Schatzmeister)
-    Umlage für Rasengitter (1malig für alle Liegeplatzinhaber, halber Liegeplatzbeitrag)

Arbeitsdienste

-    12 Arbeits-Std. pro Jahr von jedem Ordentlichen Mitglied zu erbringen (Nachweis an Hafenmeister)
-    3 Termine für gemeinschaftliche Arbeiten im Angebot (oder alt. Projekte) ->Hafenmeister
-    Reinigungsdienst Bull‘n: einmal pro Jahr putzen (ca.4 Std.) , Einteilung lt. Homepage, zusätzlich zum Arbeitsdienst, nicht zu verrechnen mit AD  
-    NICHT geleistete Arbeits-/Reinigungs-Std. werden mit € 15,- pro Std. berechnet

sonstiges

-    Schrankenkarte (€50,- / Zweitkarte für €25,-) + Club-Schlüssel          ->Schatzmeister
-    Fernbedienung Schranke (nur als Zweitkarte für € 45,- zu bekommen)     ->Sven Friedrich

-    Nutzungsbeitrag für Clubboote z.Zt. € 40 pro Jahr (Boots-Paten keine Zahlung)
-    Nutzung HH-Zimmer in Steinhude: Ansprechpartner Dieter Käßemodel (oder 2.Vorsitzender), Kostenbeitrag: € 20 pro Nacht plus Strom (bitte Zähler ablesen)


Status:  IN  = Interessent im BSVH
AN = Anwärter im BSVH und der Gesamt-BSV
JM  =  Jugendliches Mitglied (6-21 Jahre) ((BSV:  Junioren, Jugendliche, Jüngste))
OM = Ordentliches Mitglied
(TP =  Partner eines OM) wie OM

Formulare beim BSV-HH

Satzung des Vereins d.Mitgl.d.BSV in HH

Jugendordnung der BSV-HH

Interessentenerklärung

Einzugsermächtigung durch Lastschrift

Antrag Liegeplatz

Kündigung Liegeplatz

Auslagenerstattung

Nutzungsordnung für Veranstaltungen (Bull’n)

 

 

Liegeplatzantrag ausfüllen.  

Liegeplatzantrag an Schatzmeister / Hafenmeister geben.

Hafenmeister weist Liegeplatz für bestimmte Zeit zu.

 

 

Stander, Aufkleber, Verklicker, Mütze, Handtuch, Clubschlüssel -

Siegrid Hoffmann,  BSV-Steinhude

T-Shirts, Jacken etc - via

Hannotex  0511-37385708 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com